english français  japanese chinese (simplified) Startseite

Mexiko - Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Morelia

Morelia - Einführung und geschichtlicher Überblik
Morelia - Sehenswürdigkeiten in Morelia
Morelia - Informationen für den Besucher (Essen, Trinken, Übernachten usw. in Morelia)

Die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt dürfte ohne Zweifel die nach über 100 Jahren Bauzeit 1744 fertiggestellte, mächtige barocke Kathedrale sein, deren beide Türme 60 Meter in dern Himmel ragen. Umgeben von den prachtvollen Plätzen Plaza de los Mártires ("Platz der Platz der Märtyrer") und Plaza de Armas ("Platz der Waffen") beherbergt die Kathedrale mit 4600 Pfeifen eine der größten Orgeln der Welt. Hergestellt wurde das eindrucksvolle Instrument im Jahre 1903 von den legendären Orgelbauern Steinmeyer, keine minderen Meister aus Oettingen in Bayern, die auch die weltgrößte Orgel in Passau erbauten. Der langen Bauzeit zum Trotz, hielten die Bauherren streng an ihren sich selbst auferlegten barocken Vorgaben fest. In beeindruckender Weise sticht dem Besucher schon aus der Ferne die vollständig mit Azulejos überzogene Kuppel ins Auge. Der warme, rosabräunliche Trachyt des sakralen Monuments sorgt für eine einzigartige Stimmung.

Gleich gegenüber der Kathedrale befindet sich der Palacio del Gobierno aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Ursprünglich als bischöflicher Palast entworfen sind nebst klassischen Zügen asiatische Einflüsse unverkennbar. Der Künstler Alfredo Zalce (1909-2003) entwarf die Geschichte des Freiheitskampfes Mexikos und verewigte diese im Treppenhaus des Palastes. Auf weiteren Gemälden wurden u.A. Szenen aus der Revolutionszeit und die Hinrichtung Kaiser Maximilians samt seiner Generäle zu sehen.

Das Colegio de San Nicolás ist eine der ältesten Universitäten Mexikos und nach der von Santa Cruz de Tlatelolco (1537) die älteste Gesamtamerikas. Der Besucher sollte eine Besichtigung des barocken Innenhofes nicht versäumen. Prominente Schüler der Universität waren die Freiheitskämpfer Miguel Hidalgo und José Maria Morelos, der für den heutigen Namen der Stadt Pate stand.

Der Ende des 18.Jh errichtete Aquädukt (Acueducto Colonial) östlich der Altstadt ist heute das Wahrzeichen Morelias und versorgte die Stadt einst mit Trinkwasser. Die 1600 Meter lange Wasserstraße wird von 253 Bögen getragen.

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten sind der Palacio de Clavijero, das Museo del Estado sowie das überaus aufschlussreiche Museum für koloniale Kunst (Museo de Arte Colonial).

 


PAGERANK SEO

 

Die präkolumbianische Stadt Teotihuacán
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Ruinen von Chichén Itzá
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Xochimilco
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Ruinen von Monte Alban
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Das Hospiz Cabañas in Guadalajara
Die präkolumbianische Stadt Teotihuacán
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die historische Festung Campeche
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Felsenzeichnungen in der Sierra de San Francisco
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Das historische Zentrum von Puebla
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die präkolumbianische Stadt El Tajin
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Klöster am Popocatepetl
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die präkolumbianische Stadt Uxmal
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Xochimilco
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Ruinen von Chichén Itzá
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Denkmale von Tlacotalpan
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die archäologischen Stätten von Paquimé in Casas Grandes
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die präkolumbianische Stadt El Tajin
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Maya-Stadt Calakmul (Campeche)
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Das Haus und das Studio von Luís Barragán
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Das historische Zentrum von Puebla