Mexiko - Das historische Zentrum von Puebla

Druckversion (.pdf)

Begründung der Aufnahme:

  • Zeugnis kulturellem Austauschs
  • Zeugnis einer Kultur
  • Zeugnis von besonderer menschheitsgeschitlicher Bedeutung
  • traditionelle Siedlungsform

Puebla, die mit knapp 1,4 Millionen Einwohnern fünftgrößte Stadt des Landes, liegt im zentralen Hochland Mexikos in einem Hochbecken, etwa 2160 m über dem Meersspiegel. Das Hochland um Puebla, im Westen von den mächtigen Vulkanen Popocatépetl und Iztaccíhuatl abgegrenzt, wurde zum Sitz zahlreicher ausländischer Firmen. Volkswagen ließ seinen legendären Käfer hier millionenfach vom Band laufen. Eine Besonderheit stellen die mit farbigen Keramikkacheln, den so genannten Azulejos, verkleideten Fassaden von Puebla dar. Das historische Zentrum von Puebla wird seit 1987 zum Weltkulturerbe gezählt.

Das historische Zentrum von Puebla
vergrößerte Ansicht
stark vergrößerte
Ansicht (Druckversion)

Puebla wurde im Jahre 1531 vom spanischen König Karl V. gegründet. Wegen ihrer strategisch günstigen Lage auf dem Weg von der Hauptstadt zur Golfküste gewann die Stadt rasch an Bedeutung. Einer Legende nach gab der Bischof von Tlaxcala der Stadt ihren ursprünglichen Namen Ciudad de los Angeles ("Stadt der Engel"). Ihm waren im Traum Engel erschienen, die den Ort, an dem die Stadt errichtet werden sollte, sorgsam mit Kordeln abgesteckt hatten. Ihre spätere Ausrichtung verdankt die Stadt jedoch weniger einer göttlichen Eingebung, sondern viel wahrscheinlicher einem Schachbrett. Ihren Beinamen "de Saragoza" erhielt Puebla zu Ehren des Generals Ignacio Zaragoza. Dieser konnte die französische Armee am 5. Mai 1862 durch einen spektakulären Sieg bei Puebla (zunächst) zurückschlagen. Heute erinnert der Nationalfeiertag am 5. Mai an dieses Ereignis.

Sehenswürdigkeiten in Puebla:

Knapp 75 Jahre vergingen von der Grundsteinlegung 1575 bis zur Einweihung der Kathedrale (14) im Jahre 1649. Die fast 70 m hohen Kirchtürme der Renaissancekirche, die höchsten des Landes, entstanden erst 30 Jahre später. Ihr Inneres ist nahezu vollständig mit Onyx und Marmor ausgestaltet. Besonders sehenswert ist der von Manuel Tolsá entworfene und nach seinem Tod von José Manzo fertiggestellte Tabernakel.

Südlich der Kathedrale liegt der ehemalige Bischofspalast und das ehemalige Priesterseminar, heute Casa de la Cultura (15). Im ersten Stock befindet sich die Biblioteca Palafoxiana, eine von Bischof Juan de Palafox y Mendoza im Jahre 1646 gestiftete Bibliothek. Sehr sehenswert ist der große Saal der Bibliothek mit seinen barocken Holzornamenten und seinem mit Talavera-Fliesen verlegten Fußboden (Öffnungszeiten: Di-So 10-17 Uhr).

Das Haus des Dekans Tomás de la Plaza (Casa del Dean(13)), im Jahre 1580 erbaut, soll das älteste Privathaus der Stadt sein. 1953 fand man hier ein Wandgemälde aus dem späten 16. Jahrhundert, eine außergewöhnliche Darstellung von "I trifoni", ein Gedicht des italienischen Dichters und Humanisten Francesco Petrarca (1304-1374).

Die Iglesia Santo Domingo (4) wurde im Jahre 1690 vollendet. Besonders sehenswert ist ihre Capilla del Rosario (Rosenkranzkapelle). Die hochbarocke Kapelle beeindruckt mit ihren großzügig vergoldeten Holzornamenten, die finstere Gemälde umrahmen. Auch an den Wänden, Säulen und im übrigen Teil des Gotteshauses wurde an dem edlen Metal nicht gespart. Die benachbarte Markthalle (5) dient heute nur noch kulturellen Veranstaltungen, nachdem man die Händler auf umliegende Märkte umgesiedelt hat um die hoffnungslos überfüllten Strassen zu entlasten.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Puebla


PAGERANK SEO

 

Die präkolumbianische Stadt Teotihuacán
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Ruinen von Chichén Itzá
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Xochimilco
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Ruinen von Monte Alban
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Das Hospiz Cabañas in Guadalajara
Die präkolumbianische Stadt Teotihuacán
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die historische Festung Campeche
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Felsenzeichnungen in der Sierra de San Francisco
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Das historische Zentrum von Puebla
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die präkolumbianische Stadt El Tajin
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Klöster am Popocatepetl
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die präkolumbianische Stadt Uxmal
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Xochimilco
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Ruinen von Chichén Itzá
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Denkmale von Tlacotalpan
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die archäologischen Stätten von Paquimé in Casas Grandes
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die präkolumbianische Stadt El Tajin
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Die Maya-Stadt Calakmul (Campeche)
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Das Haus und das Studio von Luís Barragán
Das Weltkulturerbe in Mexiko - Das historische Zentrum von Puebla