english français  japanese chinese (simplified) Startseite

Madagaskar - Der Königshügel von Ambohimanga ("Blauer Hügel")

Der kleine Ort Ambohimanga liegt im Zentrum Madagaskars, der viertgrößten Insel der Erde, etwa 20 km nördlich der Hauptstadt Antananarivo. Ambohimanga, die heilige Stadt der Hovas, wurde vor allem durch seinen Königshügel bekannt. Der Königshügel von Ambohimanga, häufig auch "Blauer Hügel" genannt, zählt seit 2001 zum Weltkulturerbe.

Der Hügel von Ambohimanga ist der Geburtsort Andrianamapoinimerinas ("Herr des Imerina"), dem berühmtesten König der Merina, dem bedeutendsten Volksstamm Madagaskars. Der Name des Königs ist untrennbar mit dem der kleinen Stadt verbunden. Von Ambohimanga aus wurde das Königreich der Merina (Imerina) geeinigt. Später wurde von hier aus nach und nach die ganze Insel erobert.

Die einstige Königsstadt Ambohimanga zählt auch heute noch zu den heiligsten Städten der Merina. Bis 1898 war Ambohimanga die Grabstätte zahlreicher bedeutender Könige, natürlich auch die Andrianamapoinimerinas. Als dann Antananarivo Hauptstadt des Reiches wurde, wurden auch die Grabstädten der Herrsher verlegt. Bis heute noch hegen die Einwohner der Region einen besonderen Totenkult. Ihrem Glauben nach ist der Tod nur ein Übergang in eine andere Lebensform. Die toten Ahnen werden hier besonders verehrt und bei speziellen Riten auch mal um Rat gebeten.

Zum eigentlichen Palastkomplex (Rova) gelangt man durch ein Steintor, das früher durch einen riesigen Felsblock verschlossen wurde. Unterhalb der Mauern des königlichen Palastes liegt ein Vorplatz (Fidasiana), der öffentlichen Versammlungen und Feiern diente. Verglichen mit den europäischen Palästen, lebten die Merinakönige eher bescheiden. Das Haus des Andrianamapoinimerinas, nur dürftig eingerichtet, ist deutlich kleiner als das benachbarte Lusthaus der Königin Ranavalona. Die Innenwände des Holzbaus zieren französische Tapeten. Auch an seiner Einrichtung ist ein europäischer Einfluss nicht zu verkennen.

Im älteren Teil der Festung wurden, im so genannten Ochsengraben, vor einem Altar Tiere geopfert. Im oberen Teil des Palastes kann man die Überreste des königlichen Bades und das ursprüngliche Grab des Königs Andrianamapoinimerina bewundern.


Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Der Königshügel von Ambohimanga ("Blauer Hügel")
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Der Königshügel von Ambohimanga ("Blauer Hügel")
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Das Naturschutzgebiet Tsingy de Bemaraha
Madagaskar - präsentiert von xago
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Der Königshügel von Ambohimanga ("Blauer Hügel")
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Das Naturschutzgebiet Tsingy de Bemaraha
Madagaskar - präsentiert von xago
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Der Königshügel von Ambohimanga ("Blauer Hügel")
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Das Naturschutzgebiet Tsingy de Bemaraha
Madagaskar - präsentiert von xago
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Der Königshügel von Ambohimanga ("Blauer Hügel")
Madagaskar - präsentiert von xago
Madagaskar - präsentiert von xago
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Der Königshügel von Ambohimanga ("Blauer Hügel")
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Der Königshügel von Ambohimanga ("Blauer Hügel")
Madagaskar - präsentiert von xago
Madagaskar - präsentiert von xago
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Das Naturschutzgebiet Tsingy de Bemaraha
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Das Naturschutzgebiet Tsingy de Bemaraha
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Der Königshügel von Ambohimanga ("Blauer Hügel")
Madagaskar - präsentiert von xago
Madagaskar - präsentiert von xago
Madagaskar - präsentiert von xago
Das Weltkulturerbe in Madagaskar - Das Naturschutzgebiet Tsingy de Bemaraha